23.08.2017

Pflaumenkuchen mit Pinienkernen

Foto: Irmgard Mertens

Zutaten (für 12 Stücke):
Teig:

250 g Mehl,
1 TL Backpulver,
125 g Butter,
1 Ei,
100 g Zucker,
1 P. Vanillezucker,
1 Prise Salz.
Belag:
500 g Pflaumen,
100 ml + 50 ml Wasser,
Saft 1/2 Zitrone,
100 g Zucker,
40 g Speisestärke.
Außerdem:
2 EL Aprikosenmarmelade,
50 g Pinienkerne.

Zubereitung:
Mehl und Backpulver auf einer glatten Fläche mischen, die übrigen Teigzutaten zugeben, zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und circa zwei Stunden kühlen. Inzwischen die Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln, mit 100 ml Wasser, Zitronensaft und Zucker aufkochen, eine Minute köcheln lassen. Speisestärke mit 50 ml Wasser anrühren und Pflaumen damit andicken, etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Teig in eine mit Backpapier bespannte Springform (26 cm Ø) geben. Mit den Händen gleichmäßig am Boden verteilen und 2 cm den Rand hoch auseinanderdrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Pflaumenkompott darauf verteilen. Den Teig am oberen Rand mit einer Gabel lösen. Kuchen im Backofen circa 40 Minuten backen. Torte 15 Minuten in der Form lassen, dann auf eine Tortenplatte geben. Marmelade erhitzen, den Tortenrand damit bestreichen. Pinienkerne in einer trockenen Pfanne leicht rösten, abkühlen lassen. Torte damit bestreuen. Mit geschlagener Sahne servieren.