11.04.2018

15 - Hacken und Spritzen in Mais

Es gibt neue Namen, aber keine neuen Wirkstoffe für die Unkrautbekämpfung in Mais. Wie Sie am besten – mechanisch und chemisch – gegen Unkräuter in Maisbeständen vorgehen können, erläutert Günter Klingenhagen, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Foto: Günter Klingenhagen

Hirsen mit Resistenz gegenüber Wirkstoffen aus der Gruppe der Sulfonylharnstoffe sind in Österreich und Südosteuropa schon seit einigen Jahren bekannt. Aber auch in Deutschland gibt es erste Flächen, auf denen Hirsen nicht mehr ausreichend empfindlich auf Sulfonylharnstoffe reagieren. Entsprechende Wirkstoffe sind zum Beispiel in den Produkten Motivell forte, Maister power und Cato enthalten. Nachgewiesen wurde die Resistenz für Populationen von Hühner- und Borstenhirse.

Lesen Sie mehr in LZ 15-2018, S. 16