14.06.2017

24 - Verhandlungen gehen weiter

EU-Ökoverordnung: Ratspräsidentschaft wird bis zum 21. Juni einen neuen Kompromissentwurf vorlegen

EU-Agrarkommissar Phil Hogan warb vor den Landwirtschaftsministern nochmals für eine neue EU-Ökoverordnung.

Die Verhandlungen über eine neue EU-Ökoverordnung werden fortgeführt. Die maltesische Ratspräsidentschaft wird bis Ende des Monats einen letzten Anlauf unternehmen, um doch noch eine gemeinsame Verhandlungsposition des Rates zu erreichen. Wie der neue Landwirtschaftsminister Maltas, Clint Camilleri, am Montag dieser Woche beim Agrarrat in Luxemburg mitteilte, soll bis zum 21. Juni eine neue Vorlage für einen Kompromiss zu der Verordnung vorgelegt werden. Eine Woche später könnte dann der Sonderausschuss Landwirtschaft (SAL) in Brüssel über die Kompromissvorlage befinden. Vorher will Camilleri in bilateralen Gesprächen mit den Amtskollegen versuchen, bestehende Streitpunkte auszuräumen. Sollte es im SAL zu einer Einigung kommen, könne noch bis Mitte des Jahres der finale Trilog aus Kommission, Rat sowie Parlament über einen endgültigen Kompromiss entscheiden, erklärte Camilleri im Anschluss an die Beratungen vor Pressevertretern.

Mehr in LZ 24-2017, S. 7