11.05.2022

25 Jahre Riswicker Bauernmarkt

Foto: Sabine Aldenhoff

Bestes Wetter für viel Publikum und ein abwechslungsreiches Programm mit viel kulinarischen Leckerbissen sowie eine wunderbare Atmosphäre bot die Jubiläumsfeier des Riswicker Bauernmarkts vergangenen Donnerstag in Kleve. Bereits seit 25 Jahren können Konsumenten jeden Donnerstag zwischen 12 und 17 Uhr hier direkt beim Erzeuger einkaufen. Motto des Markts ist nach wie vor: „Aus der Region! Für die Region!“ Wichtiger Bestandteil, Besuchermagnet und ebenfalls von Anfang an dabei ist das von Landfrauen betriebene Bauernmarktcafé.

Der Impuls zur Gründung eines Bauernmarkts kam einst von der inzwischen verstorbenen Maria Wenzel-Teuber, Beraterin für Direktvermarktung bei der Landwirtschaftskammer, wie Marianne Bienen, Gründungsmitglied und gute Seele des Markts berichtet. Ziel war es, Verbrauchern selbst erzeugte Produkte aus der Region konzentriert und ohne lange Transportwege anzubieten. Der Anfang war mit sieben Ständen und Café gemacht. Heute sind es zehn plus Café plus wechselnde Gaststände, wie etwa Korbmachermeisterin Margret Schiffer. Sie alle schätzen den Dialog mit den Konsumenten und die Gelegenheit, den Menschen die Landwirtschaft näherzubringen.

„Wir haben rund 80 % Stammkunden und 20 % Ausflügler“, schätzt Ute Schrievers, Vorsitzende des Riswicker Bauernmarkts. Da nicht nur an Festtagen, sondern jede Woche auch Angebote für Kinder gemacht werden, fänden sich auch immer wieder neue, junge Kunden. Begeistert vom Bauernmarkt ist auch Dr. Franz-Josef Stork, Leiter von Haus Riswick, der sich anlässlich des Jubiläums bei den Beschickern für die gute Zusammenarbeit und die Imagepflege bedankte. Ein Besuch auf dem Bauernmarkt kann immer mit einem Rundgang über das Versuchsgelände für Milchvieh, Schafe und Damwild der Landwirtschaftskammer verbunden werden.           as