10.10.2018

41 - Zusammenarbeit mit Israel

Foto: agrar-press

Die Gemeinsamkeiten beider Länder im Bereich der Agrar- und Ernährungspolitik hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner anlässlich der 7. deutsch-israelischen Regierungskonsultationen betont. Im Vorfeld der Gespräche vergangene Woche in Tel Aviv verwies Klöckner auf die langjährige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Agrarforschung. „Israel und Deutschland gelten als globale Innovationsführer mit einer gut ausgebauten staatlichen Forschungsinfrastruktur und einer sehr lebendigen Start-up-Szene im Agro-Hightech-Sektor“, so die Ministerin. Durch ein Regierungsabkommen aus dem Jahr 2012 sei ein starkes Fundament für zukunftsweisende bilaterale Kooperationen gelegt worden, die in besonderer Weise auch den Bereich Digitalisierung und Landwirtschaft in den Blick nehmen sollten, erklärte Klöckner. Sie will die Zusammenarbeit mit Israel in der Agrarforschung weiter intensivieren.

Die LZ meint: In einem Jahr wie diesem wird besonders deutlich, in welchen Bereichen wir im Rheinland von den Erfahrungen und Forschungsprojekten der Israelis profitieren können. Wie man mit ausgefeilter Technik und wenig Wassereinsatz viel wachsen lassen kann, ist nur eines der Beispiele, die für Landwirtschaft auch in unserer Region in Zukunft immer wichtiger werden.