04.09.2019

Auftakt der Aktionstage Ökolandbau in Warendorf

Foto: Dr. Karl Kempkens

„Wir wollen den Ökolandbau in Nordrhein-Westfalen konsequent weiterentwickeln und die regionale Wertschöpfung stärken.“ Damit gab Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann am Sonntag auf dem Naturland-Hof Lohmann in Warendorf den Startschuss zum Beginn der Aktionstage Ökolandbau NRW 2019. „Bio-Bauern öffnen Türen und Tore“: Unter diesem Motto werden bis zum 15. September landesweit Verkostungs-, Genuss- und Info-Aktionen sowie viele andere unterhaltsame wie informative Veranstaltungen rund um den ökologischen Landbau stattfinden.

Mit über 200 Veranstaltungen, davon rund 80 auf Biohöfen, bieten die Aktionstage Ökolandbau NRW einen breiten Einblick in die ökologische Lebensmittelwirtschaft. „Der ökologische Landbau erfüllt alle Kriterien einer nachhaltigen Landwirtschaft in besonderer Weise und trägt damit auch zur Erreichung der Klimaziele bei“, so Bottermann weiter. Er freue sich, dass auch in NRW zunehmend mehr Betriebe umstellen. Der Präsident der Landwirtschaftskammer NRW, Karl Werring, war begeistert von der Vielfalt der Veranstaltungen der Aktionstage und lud die Besucher zum Besuch auf die Biohöfe ein.

Initiatoren der landesweiten Informationskampagne sind die ökologischen Anbauverbände Bioland, Biokreis, Demeter und Naturland sowie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Alle Infos, auch zu den einzelnen Veranstaltungen, unter www.oekolandbau-nrw.de.

Dr. Karl Kempkens, Ökoteam LWK NRW