06.08.2020

Buntes Sommerkränzchen

Foto: Ulrike Weigelmann

Wir geben Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie ein buntes Sommerkränzchen selber stecken können.

▶ Basis schaffen

Benötigt werden ein Kranz aus Steckmoos mit Unterlage (Florist oder Internet), ein scharfes Messer und gut zu steckende Blumen mit festem Stiel. Hier werden Rosen, Bartnelken, Sterndolde und kleinblütige Strauchrosen aus dem Garten verwendet. Zunächst wird das Kränzchen zum Wässern in ein mit Wasser gefülltes Waschbecken gelegt. Drücken Sie es nicht herunter, da sonst Lufteinschlüsse entstehen und die Wasserversorgung dann nicht gewährleistet ist. Wenn das Steckmoos vollgesogen ist, kann dieses besteckt werden. Als Erstes werden im Innen- und Außenkreis Efeublätter gesteckt, um die Unterlage des Kränzchens abzudecken. Wählen Sie für den Innenkreis kleinere Blätter und nehmen Sie ältere Efeublätter, deren Stiele fester und somit besser zu stecken sind.

▶ Blüten anordnen

Mehrteilige Blütendolden wie Bartnelken, Hortensien oder auch Frauenmantel werden auseinandergenommen, um kurze, kleine Stiele zu bekommen. Blattgrün wird immer weitestgehend entfernt, damit der Stiel die Blüte bestmöglich mit Wasser versorgen kann.

Für ein harmonisches und sicheres Ergebnis ist die Steckrichtung der Materialien entscheidend. Zu sehen ist hier ein Querschnitt des Kränzchens. Gesteckt wird von außen und innen auf einen gedachten Punkt in der unteren Mitte im Steckschaum.

▶ Finaler Feinschliff

Nachdem Sie die Efeublätter gesteckt haben, verteilen Sie die größten Blüten gleichmäßig auf Ihrem Kränzchen. Dann werden die Freiräume mit kleinblütigeren Blumen aufgefüllt. Grundsätzlich sollten die Blütenköpfe in einer guten Proportion zur Größe des Kränzchens stehen. Die Blüten können Kopf an Kopf gesteckt werden. Lebhafter wird es, wenn sie, wie auf dem Bild, auch in der Höhe leicht variieren. Wichtig ist, den Stiel vor dem Stecken frisch anzuschneiden und fest und sicher in die Steckmasse hineinzustecken. Den Stiel nicht wieder herausziehen, da die Schnittstelle ansonsten keinen Kontakt mit der gewässerten Steckmasse hat.

Sind alle Blumen gesteckt, sollte die Mitte des Kränzchens offen und eine gleichmäßige Rundung entstanden sein. Zum Nachwässern das Kränzchen in eine Schale mit Wasser legen, damit sich das Steckmoos wieder vollsaugen kann.


 

 

 

 

Die LZ Rheinland ist Medienpartner für die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Wir laden unsere Leser und Besucher unserer Website ein, sich den Internetauftritt unter www.kamp-lintfort2020.de anzuschauen. Dort finden Sie auch die Informationen rund um die Veranstaltungen auf dem Forum Landwirtschaft des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV). Hier gibt es „Landwirtschaft für jeden Geschmack“.

 

Service

Quicklinks

Das Landfrauentelefon

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish