03.09.2020

Coronabedingt in verkleinerter Besetzung tagten die RhLV-Delegierten in Kempen

Foto: Sabine Aldenhoff

„Das Thema Corona, da kommen wir nicht drum herum. Vorsicht ist geboten. Sicherlich würde man gerne mal wieder anders Kontakt aufnehmen, aber es hilft nichts, wir brauchen Geduld“, so die einleitenden Worte von Präsidentin Jutta Kuhles zur Eröffnung der Delegier-tentagung des Rheinischen LandFrauenverbandes (RhLV) Dienstag vergangener Woche in Kempen. Zwar in ausgedünnter Besetzung, dafür aber nicht weniger engagiert, aufmerksam und diskussionsfreudig trafen sich einzelne Delegierte sämtlicher Kreis- beziehungsweise Bezirksverbände. Es gab einen bunten Strauß an Themen, inklusive des Vortrags einer Gastrednerin, der sehr gespannt verfolgt wurde. Dazu später mehr.

Voller Anerkennung für die gemeinsamen Leistungen aller Landfrauen in ihren jeweiligen Kreis- oder Ortsverbänden ging die Präsidentin auf den Geschäftsbericht 2019 ein: „Das ist die Summe Ihrer Arbeit! Danke im Namen des Präsidiums!“ Begeistert konnte sie vermelden, dass die Mitgliederzahlen gestiegen sind und man aktuell bei knapp 15 000 liege. 39 % der Landfrauen kämen aus landwirtschaftlichen Berufen, 61 % aus anderen Branchen. Knapp 1 000 der Landfrauen hätten sich in den verschiedenen RhLV-Gremien eingebracht: „Das ist eine hohe, aktive, engagierte Zahl!“ Auch die Netzwerkarbeit wurde von rund 650 Landfrauen erfolgreich getätigt, da gebe es vielfältige Aufgaben, „wo wir uns einbringen können“. Erfreulich sei auch die steigende Tendenz, dass sich Landfrauen politisch engagieren. Wie Beate Löbach-Neff und Gisela Wolfers, die beide in ihren Kommunen kandidieren, berichteten, sind die Landfrauen oftmals die einzigen Vertreterinnen der Landwirtschaft im Gemeinderat, Stadtrat oder Kreistag. Es gehe nicht nur darum, die Belange der Landwirtschaft einzubringen, sondern auch die Frauenpower in der Politik zu stärken. Ausdrücklich ruft der RhLV seine Mitglieder auf, wählen zu gehen und die Demokratie zu nutzen

Mehr in LZ 36-2020 ab S. 56


 

 

 

 

Die LZ Rheinland ist Medienpartner für die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Wir laden unsere Leser und Besucher unserer Website ein, sich den Internetauftritt unter www.kamp-lintfort2020.de anzuschauen. Dort finden Sie auch die Informationen rund um die Veranstaltungen auf dem Forum Landwirtschaft des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV). Hier gibt es „Landwirtschaft für jeden Geschmack“.

 

Service

Quicklinks

Das Landfrauentelefon

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish