06.11.2019

Den CO2-Rucksack leichter machen

Foto: agrar-press

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen verfügt über Rechentools, die eine CO2-Bilanzierung landwirtschaftlicher Produktionsverfahren ermöglichen. Die Berechnung erfolgt auf Basis des anerkannten Berechnungsstandards für einzelbetriebliche Klimabilanzen. Wie sich der CO2-Fußabdruck für landwirtschaftliche Produkte ermitteln und ein Nachhaltigkeitscheck zur Treibhausgasreduktion durchführen lassen, stellen Caroline Labonte und Simon Ickerott, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, vor.

 

Mehr in LZ 45-2019 ab S. 41