21.05.2021

didacta: Anregungen für Hofführungen

Bei der digitalen Bildungsmesse didacta 2021 präsentierten sich am Montag und Dienstag vergangener Woche landwirtschaftliche Organisationen mit Unterrichtsbausteinen und Lehrmaterialien für Schülerinnen und Schüler sowie Aktionsideen rund um Natur und Garten für Kita- und Grundschulkinder. Was haben LZ-Leser davon? Wer gerne Hofführungen anbietet, findet hier viele kreativ und liebevoll gestaltete sowie kostenlose Info- und Mitmach-Blätter für die kleinen Hofbesucher zum Austeilen, aber auch Anregungen für Wissensvermittlung. Aktuelle gesellschaftsrelevante Themen wie Tierwohl, Düngung, Dürre sowie Wolf und Weidehaltung sind auf der Website des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) unter www.bildungsserveragrar.de/didacta/so aufbereitet, sodass man damit als Betriebsleiter bei einer Hofführung zum Meinungsbildungsprozess der Kinder und Jugendlichen pro­blemlos beitragen kann. Unter dem Punkt „Landwirtschaft im Blumenkasten“ kann man beispielsweise den Hofbesuchern Anregungen geben, wie sie selbst Pflanzen im Blumentopf anbauen.

Im Übrigen waren bei der virtuellen Gemeinschaftsschau „Landwirtschaft & Ernährung – erleben lernen“ auch die Landwirtschaftsverbände, die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW, das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft, Stadt und Land NRW und viele weitere unter Federführung des Vereins i.m.a auf einem digitalen Messestand vertreten. Dort konnten sich die Lehrkräfte und andere Interessierte wie in einem Videospiel bewegen und entdecken, was die 14 Partner an Lehr- und Lernmaterialien präsentieren. Die virtuelle Gemeinschaftsschau ist weiterhin zu sehen unter www.gemeinschaftsschau.de und wird nun als durchgehend geöffnete Dauerausstellung etabliert.

Die Lehrmaterialien des Vereins i.m.a, die Landwirte kostenlos herunterladen oder bestellen können, finden Interessierte unter www.ima-agrar.de. Hier finden Landwirte aus jedem Produktionsbereich – ob Milch- und Fleischwirtschaft oder Pflanzenbau – hilfreiche und kostenlose Infoblätter, die sie an die kleinen Hofgäste austeilen können. ah


Anzeige

 

 

Helfer: Landwirte packen in den betroffenen Gebieten mit an, waren oft mit die Ersten vor Ort.

Schäden: Laut der Vereinigte Hagelversicherung VVaG liegt die geschädigte Fläche bei 6.400 ha, die geschädigte Versicherungssumme wird auf 24.000.000 € geschätzt.

 

 

 

Aus Fehlern wird man klug

Jedem unterläuft mal ein Fehler, aber niemand redet gerne darüber. Aber so ärgerlich Fehler sind, so hilfreich können sie auch sein – wenn man bereit ist, aus ihnen zu lernen. Damit steckt in ihnen auch für landwirtschaftliche Betriebe ein großes Potenzial für Verbesserungen. Haben Sie Interesse Ihr Fehlerverhalten einmal näher zu beleuchten? Oder möchten Sie mithelfen, ein möglichst komplettes Bild der Lage zu erstellen? Dann nehmen Sie anonym an der Online-Umfrage teil:

https://ww3.unipark.de/uc/na-mist-gebaut/

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 25 Minuten und ist auch auf dem Smartphone oder Tablet möglich. Es gibt keine „richtigen“ oder „falschen“ Antworten! Bei Rückfragen können Sie sich gerne direkt an Anika Bolten wenden: anika.bolten@remove-this.uni-kassel.de.

 

Service

Das Landfrauentelefon

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish