25.05.2022

Es geht um die Milch

Foto: Dr. Elisabeth Legge

Überall Wiesen und Weiden. Insbesondere im rechtsrheinischen Teil des Rhein-Sieg-Kreises hat die Milcherzeugung eine große Bedeutung. Kein Wunder also, dass sich die Akteurinnen und Akteure der diesjährigen NRW-Milchwoche den Rhein-Sieg-Kreis als Region ausgeguckt haben. Vom 29. Mai bis zum 3. Juni steht die Milch in dieser Region im Mittelpunkt. Veranstalter der Themenwoche ist die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW (LV Milch NRW) in Kooperation mit der Kreisbauernschaft Bonn/Rhein-Sieg und dem Kreisverband Rhein-Sieg des Rheinischen LandFrauenverbandes (RhLV). Dabei wartet die Milchwoche mit einem abwechslungsreichen Programm auf, das am Montag dieser Woche auf dem Milchviehbetrieb von Marcel Andree in Neunkirchen-Seelscheid vorgestellt wurde.

„Wir wollen die Bevölkerung über die Milcherzeugung im Rhein-Sieg-Kreis und natürlich über das wertvolle Lebensmittel Milch informieren. Dabei möchten wir in den Dialog mit den Verbraucherinnen und Verbrauchern kommen“, erläuterte Hans Stöcker, rheinischer Vorsitzender der LV Milch NRW. Derzeit gibt es im Rhein-Sieg-Kreis 560 viehhaltende Betriebe. „Davon werden in 159 Betrieben rund 13 000 Milchkühe gehalten“, betonte Johannes Brünker, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Bonn/Rhein-Sieg. Er und auch Dietmar Tüschenbönner, Kreislandwirt im Rhein-Sieg-Kreis, freuen sich über die Milchwoche in der Region und hoffen auf eine große Resonanz. Auch die Landfrauen aus der Region machen mit bei der Milchwoche. „Landfrauen aus neun Ortsverbänden beteiligen sich in der Woche an verschiedenen Aktionen“, erläuterte RhLV-Vizepräsidentin Beate Löbach-Neff.

Offiziell eröffnet wird die Milchwoche am Sonntag im Park von Schloss Drachenburg. Fernsehkoch Björn Freitag wird dort zusammen mit Ehrengästen kulinarische Köstlichkeiten unter Verwendung von regionalen Produkten zubereiten. Dazu gehören natürlich auch die Milchspezialitäten, die direkt in der Region hergestellt werden. Kochshows finden um 12 und um 14.30 Uhr statt. Im Laufe der Woche stehen Hofführungen auf dem Programm, unter anderem auf dem Wiersberger Milchhof in Hennef sowie auf dem Bauerngut Schiefelbusch in Lohmar. Die Landfrauen veranstalten eine Radtour mit anschließendem Eis-essen auf dem Milchviehbetrieb Hans Attenbach in Hennef sowie eine Erdbeer-Milchshake-Sause in Schneiders Marktscheune in Wachtberg-Berkum. Die Milchwoche endet mit einer Hofentdeckertour mit großer Käseverkostung auf dem Milchziegenhof Minten in Rheinbach-Peppenhoven. Hinzu kommen nicht öffentliche Veranstaltungen in verschiedenen Kitas und Schulen.

Das offizielle Programm ist zu finden unter www.milch-nrw.de.

el