12.01.2022

Feldvögel erlebbar machen

Foto: Hubert Koll

Mit der Fortbildungsreihe zum Thema „Biodiversität für Schüler:innen erlebbar machen“ geht der Verein Stadt und Land in NRW im Rheinland nach dem erfolgreichen Start im September 2021 in die zweite Runde.

Welche Möglichkeiten bietet der Lernort Bauernhof, um das zukunftsträchtige Thema Artenvielfalt für Besuche von Schulklassen zu nutzen und darüber hinaus auch einen aktiven Beitrag zu mehr Vielfalt zu leisten? Welche einfachen Maßnahmen schaffen Gelegenheiten zum Entdecken und Erleben? Stadt und Land möchte ihm Rahmen der Fortbildungsreihe Landwirtinnen und Landwirten Wege aufzeigen, wie sie das Thema Artenvielfalt mit Schulklassen auf ihrem Betrieb aktiv aufgreifen können. Es werden Kenntnisse zu verschiedenen Tiergruppen vermittelt und die Landwirtinnen und Landwirte werden mit Methoden vertraut gemacht, damit sie Schulprogramme für ihre Höfe entwickeln können. Hier gilt es Chancen zu nutzen, Zukunft mitzugestalten und neue Zielgruppen zu gewinnen.

Die Fortbildungsreihe umfasst fünf Präsenztermine, an denen Sie konkret Tiergruppen, wie Vögel, bestäubende Insekten, insbesondere Wildbienen, und auch Spinnen und deren Lebensraum-ansprüche kennenlernen werden. Sie bekommen vielfältige Methoden vorgestellt, die Sie direkt mit Schulklassen umsetzen und ganzjährig anbieten können.

Stadt und Land berät und begleitet die Teilnehmer bei der Erstellung hofeigener Programme. Außerdem werden sie mit vielfältigen Materialien versorgt, auch solchen, die sie den Schulklassen für die Vor- und Nachbereitung eines Hofbesuches anbieten können. Zudem finden regelmäßige Online-Treffen zum kollegialen Austausch und für Vorträge statt. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer online kleine Lerneinheiten, die sie eigenständig auf ihrem Hof ausprobieren können.

Folgende Module sind geplant:

Treffpunkt: Hof zur Hellen Windrather Str. 197, 42553 Velbert-Neviges, Telefon: 0 20 53/32 39

Zeit: jeweils von 9.30 bis 18 Uhr

Modul 1: 26. März 2022

Vögel in der Kulturlandschaft erleben

Modul 2: 14. Mai 2022

Wildpflanzen und Kräuter – entdecken, sicher bestimmen und Einsatzmöglichkeiten kennenlernen

Modul 3: 10. Juni 2022

Wildbienen und Insekten: eine Safari zu den Bestäubern und ihren Lebenswelten

Modul 4: 10. September 2022

Spinnen und geheime Netzwerke – faszinierende Lebensweisen

Modul 5: 5. November 2022

Vorstellung der neu entwickelten Hofprogramme und kollegialer Austausch. Ort für das Abschlussmodul: Jugendherberge Velbert, Am Buschberg 17–19, 42549 Velbert

Die Kosten für die gesamte Fortbildungsreihe (fünf Module) bei Buchung bis zum 28. Januar betragen 375 € (Frühbucherrabatt), danach 425 € (inklusive Mittagessen, Kaffee und Kuchen). Anmeldeschluss ist der 25. F­ebruar. Die ersten vier Module können auch einzeln gebucht werden, allerdings nur in Kombination mit dem Abschlussmodul 5. Die Kosten bei Einzelbuchungen liegen bei 85 € pro Modul (inklusive Mittagessen, Kaffee und Kuchen) plus 85 € für das Abschlussmodul. Die Online-Angebote, die Zoom-Vorträge und die Treffen entfallen hier.

Sollten Sie Interesse an diesem Angebot haben, dann melden Sie sich bei Stadt und Land e. V. in NRW unter www.stadtundland-nrw.de oder per E-Mail an Projektleiterin Sibylle Drenker-Seredszus: sds@stadtundland-nrw.de oder unter der Mobilnummer: 01 57/50 67 54 51. Das Projekt wird gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.Stadt und Land