17.09.2021

„Frau des Jahres 2021“

Foto: kfd Rhein-Kreis Neuss

In jedem Jahr kürt die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) im Rhein-Kreis Neuss eine „Frau des Jahres“. Diesmal war eine Person aus dem Berufsfeld Landwirtschaft ausgeguckt. Die Wahl fiel auf Maria Nacke-Pollmann. Bereits im März wurde sie zur kfd-Frau des Jahres 2021 gekürt und am 20. August fand im Café Steinblick in Dormagen die offizielle Ehrung statt. Mit der Auszeichnung würdigte die kfd das vielseitige Engagement der Ökotrophologin und Landfrau im Bereich Landwirtschaft. Maria Nacke-Pollmann stammt von einem landwirtschaftlichen Betrieb bei Rees und bewirtschaftet heute gemeinsam mit ihrem Mann Karl Nacke einen  Ackerbaubetrieb. Die 56-Jährige hat eine Ausbildung zur Staatlich geprüften Wirtschafterin absolviert und studierte Ökotrophologie. Nach dem Studium ging sie zur Landwirtschaftskammer Rheinland als Beraterin für Direktvermarktung und war in der Ausbildungsberatung tätig. Bei der Landwirtschaftskammer NRW ist sie Geschäftsführerin der Landfrauenkreisverbände Heinsberg und Viersen und Koordinatorin für die Angebote von WiN, der Weiterbildung im Netzwerk. Darüber hinaus ist Maria Nacke-Pollmann auch aktive Landfrau. Als Mitglied im Rheinischen LandFrauenverband (RhLV) hat die dreifache Mutter über fünf Jahre ehrenamtlich bei der WDR-Sendung „Daheim und unterwegs“ als „Marktfrau“ mitgewirkt. Immer am Freitagnachmittag ging es in der Live-Sendung darum, welches Obst und Gemüse der Region gerade Saison hat.

„Jeder Mensch sollte einmal im Leben auf einem landwirtschaftlichen Betrieb gewesen sein. Wenn man den langen und sorgsam begleitenden Entstehungsweg von landwirtschaftlichen Urprodukten und Lebensmitteln erlebt, bringt man Lebensmitteln automatisch mehr Wertschätzung entgegen. Das gegenseitige Verstehen ist für das Verhältnis von Landwirtschaft und Gesellschaft ganz entscheidend“, betonte Maria Nacke-Pollmann bei ihrer offiziellen Ehrung.

el


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish