03.04.2021

Geschlechtsbestimmung praxisreif?

Foto: landpixel

Frühestens 2023 rechnet die Bundesregierung mit einer praxisreifen und sicheren Anwendung der Geschlechtsbestimmung von Hühnerembryos im Ei. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor, in der sich diese nach der Umsetzung der Urteile des Bundesverwaltungsgerichts zum Kükentöten erkundigt hat. Darin konstatiert der Bund, der technische Fortschritt lasse darauf schließen, dass sich entsprechende Verfahren zur Geschlechtsbestimmung vor dem siebten Bruttag ab Ende des Jahres 2023 etablieren ließen. Der geplante Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Tierschutzgesetzes für ein Verbot des Kükentötens sei verfahrensneutral und die Bruderhahnaufzucht als Alternative auch weiterhin möglich.


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish