09.10.2020

Glück ist erlernbar

Foto: pixabay

„Goldmarie oder Pechmarie: Auf der Suche nach dem persönlichen Glück – alles Zufall?“ war das WiN-Seminar überschrieben, das neulich in Düren stattfand. Iris Fahlbusch, Referentin für Kommunikation und Supervisorin (M. A.) der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, hatte jede Menge Tipps und Aspekte rund um das Thema Glück im Gepäck. „Mit positiven Gefühlen wie Zuversicht und Vertrauen lässt sich das Leben leichter meistern und das Unternehmen erfolgreicher führen. Glück schützt vor Depressionen und stärkt das Immunsystem.“ Wie man diese Gefühle bewusst wachsen lassen und steuern kann, war an dem Nachmittag in angenehmer Runde zu erfahren.

Glück haben und glücklich sein, sind gefühlt zwei Paar Stiefel. Wenn es heißt „Glück gehabt“, dann ist das doch häufig etwas, das offenbar dem Zufall überlassen war. Glücklich sein beziehungsweise glücklich werden, ist aber offensichtlich nicht vom Zufall abhängig, sondern von der inneren Einstellung und der persönlichen Definition von Glück. Glücksforscherin Prof. Dr. Sonja Lyubomirsky, Kalifornien, hat anhand von Zwillingsstudien herausgefunden, dass 50 % der menschlichen Fähigkeit, glücklich zu sein, genetisch bedingt sind. Nur 10 % dieses Potenzials sind ihren Studien zufolge von der konkreten Lebenssituation abhängig. Bleiben 40 %, und das ist relativ viel, die wir durch unser eigenes Denken und Handeln beeinflussen können! Und wie macht man das?

Mehr in LZ 41-2020 ab S. 54


 

 

 

 

Die LZ Rheinland ist Medienpartner für die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Wir laden unsere Leser und Besucher unserer Website ein, sich den Internetauftritt unter www.kamp-lintfort2020.de anzuschauen. Dort finden Sie auch die Informationen rund um die Veranstaltungen auf dem Forum Landwirtschaft des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV). Hier gibt es „Landwirtschaft für jeden Geschmack“.

 

Service

Quicklinks

Das Landfrauentelefon

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish