10.11.2021

Herbstzeit ist Heidezeit

Fotos & Ideen: Claudia Kolb/florify.de

So dekorativ sind die farbigen Knospen

Heidebäumchen

Benötigt werden ein gerader Ast von etwa 30 cm Länge, eine Baumscheibe mit einem Loch in der Größe des Astes, ein Topf Knospenheide, Gartendraht, Gartenschere. Zuerst das Heidekraut kurz über der Erde abschneiden. Den Gartendraht ungefähr bei einer Höhe von 10 cm um den Ast wickeln und fixieren. Nun die Zweige der Heide gleichmäßig um den Ast legen und die Enden mit dem Gartendraht umwickeln. Die Enden mit einer neuen „Etage“ Heidekraut bedecken, bis man oben an der Spitze des Astes angekommen ist. Den Draht abschneiden und die Enden umwickeln. Den Ast in die Baumscheibe stecken oder kleben, wenn er nicht gut hält. Sollte das Loch zu klein sein, den Ast ein wenig anspitzen. Diese Deko hält mehrere Wochen und ist für drinnen und draußen einsetzbar.

Kürbisvase

Für die Kürbisvase aus dem Kürbis von oben einen Kreis vom Durchmesser des Heidetöpfchens mit einem Küchenmesser ausstechen und den Kürbis mit ­einem Löffel aushöhlen. Den Wurzelballen der Heide in den Kürbis stecken und etwas mit Wasser anfeuchten. Um den Kürbis eine Schleife binden und mit etwas Heißkleber fixieren.

Heidekraut-Kränzchen

Für das Heidekraut-Kränzchen ein wenig Papierdraht (oder Gartendraht oder ein Seil) nehmen, ungefähr den gewünschten Radius abmessen und noch 5 cm zugeben. Die Heide um den Draht legen und kleine Büschel nach und nach mit dem Gartendraht umwickeln. Darauf achten, dass nicht zu große Abstände beim Wickeln entstehen, sonst wird das Kränzchen beim Schließen des Kreises eher ein Viereck. Die Einsatzzwecke sind sehr vielfältig – ob am Fuß eines Kerzenständers oder mit farblich passendem Obst oder Gemüse kombiniert.


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish