10.04.2019

Jahrmarkt anno dazumal – eine Erfolgsgeschichte

Foto: Kirsten Engel

Der „Jahrmarkt anno dazumal“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern ist längst auch überregional ein Begriff – allein im vergangenen Jahr waren 60 000 Besucher dort. In diesem Jahr feiert der historische Jahrmarkt sein 25-jähriges Jubiläum. Vom 15. bis 28. April, also die kompletten Osterferien lang, werden rund 90 historische Karussells, Vergnügungsbuden und Marktstände von der Kaiser- bis in die Nachkriegszeit täglich zwischen 10.00 bis 19.00 Uhr öffnen. Wie in den letzten Jahren bietet der Jahrmarkt ein buntes Programm: Historisches Variété, Artistik in der Freiluft-Arena, Schaubuden, Kuriositäten und Gaukler sind auf dem großen Gelände zu finden. Ein Highlight ist wieder der Henker, der Personen aus dem Publikum in die Köpfbude zur Guillotine bittet. Zum Jubiläum gibt es diesmal einige besondere Attraktionen: Das kölsche Hänneschen-Theater aus Köln ist mit einem exklusiv für den Jahrmarkt im Freilichtmuseum einstudierten Stück dabei, welches täglich um 13.45 und 16.45 Uhr aufgeführt wird. Für Kinder gibt es im Handpuppentheater „SternKundt“ ebenfalls ein lustiges Programm. Mit dem Karussell „Hurricane“ geht es hoch hi­naus und auch das älteste Pferdekarussell aus den 1880er-Jahren gilt es zu bestaunen und natürlich auch auszuprobieren. Am Karfreitag bleibt der Jahrmarkt geschlossen, das Museum ist jedoch geöffnet. Kinder und Jugendliche unter 18 haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 7,50 €. Weitere Informationen unter www.kommern.lvr.de.    Johanna Lüpschen