28.04.2021

Katze1234! ist nicht sehr sicher

Foto: imago/agefotostock

Wie gehe ich mit meinen Passwörtern um? Welche Daten sammelt meine Suchmaschine eigentlich? Wie arbeite ich im WLAN sicher und welchen Schutz braucht mein Smartphone? Viele Fragen und Unsicherheiten brachten die Teilnehmer des Online-Seminars „Gemeinsam im Netz“ mit.

Die Landfrauen Wülfrath boten am 20. April in Kooperation mit dem Frauennetzwerk Wülfrath und der Digitalen Nachbarschaft die Möglichkeit, sich beim DiNa-Treff Wülfrath über wichtige Sicherheitsmaßnahmen zu informieren. Die DiNa-Treffs sind eigentlich analoge Begegnungsorte für digitale Themen – in der Nachbarschaft. Denn wo lässt es sich besser lernen als im vertrauten Umfeld ohne lange Fahrtwege? Erste Erfahrungen hatten einige der Teilnehmer schon mit früheren DiNa-Workshops gesammelt. „Wir hatten im letzten Jahr schon drei Workshops vor Ort zu anderen Themen. Dieses Jahr haben wir dann zum digitalen Format gewechselt, weil vor Ort keine Möglichkeit durch die Regelungen von Corona bestanden, und werden wohl auch unter diesen Voraussetzungen die weiteren Veranstaltungen am 11. August, 7. September und 12. Oktober online anbieten“, erklärt Beate Kneer. Unter den 17 Anwesenden waren neben der Initiatorin und Vorsitzenden der Landfrauen Wülfrath und den beiden Referenten Petra Rollfing und Daniel Helmes nicht nur Landfrauen, wie eine Umfrage ergab. Damit übte Petra Rollfing die digitalen Mitmach-Möglichkeiten mit den Teilnehmern. Diese waren beim Ankreuzen, Ausfüllen und Bewerten schnell dabei, sodass der Vortrag angenehm interaktiv wurde.

Mehr in LZ 17-2021 ab S. 70


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish