06.02.2019

Rückstände sind gering

Foto: pixabay

Wer frisches Obst und Gemüse aus Deutschland konsumiert, muss sich kaum Gedanken über Rückstände von Pflanzenschutzmitteln machen. Das bestätigen die aktuellen Ergebnisse der beiden Monitoringprogramme der QS Fachgesellschaft Obst, Gemüse, Kartoffeln GmbH und des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV), die am Mittwoch vergangener Woche veröffentlicht wurden. Demnach standen insgesamt 24 357 Proben aus 78 Ländern auf dem Prüfstand. Davon hätten 97,4 % unter den gesetzlichen Rückstandshöchstgehalten (RHG) gelegen. Die Beanstandungsquoten für Produkte aus Deutschland und der EU hätten sich im Vorjahresvergleich sogar verringert, und zwar um jeweils 0,2 Prozentpunkte auf 0,7 % beziehungsweise 1,8 %. In mehr als 41 % aller Proben seien keine Pflanzenschutzmittelrückstände nachgewiesen worden. Verbesserungsbedarf sieht der Bericht allerdings bei Produkten aus Drittstaaten; deren Überschreitungsquote habe sich um 1,3 Prozentpunkte auf 7,2 % erhöht.