17.02.2021

Sicher online kaufen

Foto: Anja Kersten

Das Handy, die Kamera und die gebrauchte Landmaschine zum Spottpreis, Markenkleidung sogar um 50 % reduziert – seit Corona boomt das Einkaufen im Internet noch mehr als bisher. Wer im Internet auf solche Angebote stößt, lässt sich schnell zum Kauf verleiten. Doch nicht alle Shops sind seriös. Ein kritischer Blick und einfache Tipps beim Online-Shopping helfen, erst gar nicht auf Betrüger hereinzufallen.

Das Gewünschte eingeben und im Internet danach suchen – das geht schnell und ergibt in Sekundenschnelle Hunderte von Treffern. Ob darunter auch ein Fake-Shop ist, also ein Geschäft, das gar keine Ware anbietet, sondern nur Geld machen will, ist nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Denn die Websites solcher Geschäfte sind oftmals mit guten Fotos sehr professionell gestaltet und Kopien einer wirklich existierenden Website. Spätestens dann, wenn man nach geleisteter Vo­rauszahlung entweder gar keine Ware, minderwertige Ware oder statt des Originals eine Fälschung geliefert bekommt, weiß man, dass man auf einen Fake-Shop hereingefallen ist.

„Es ist leicht, im Internet ein völlig

falsches Bild von sich zu vermitteln“, bringt es Barbara Gruber-Stahl, Diplom-Betriebswirtin, Diplom-Sozialpädagogin und Verbraucherschutztrainerin für Internet und Datenschutz, auf den Punkt. Ihr wichtigster Tipp: Vor jedem Online-Kauf den gesunden Menschenverstand einschalten. Der setzt manchmal aus, wenn man Dinge zu einem sensationell günstigen Preis sieht. Das wissen auch Betrüger und nutzen diese Schnäppchenmentalität aus.

Mehr in LZ 7-2021 ab S. 66


All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish