03.04.2019

Spargelernte schon im Gange

Foto: Sabine Weis

Die Spargelsaison in Nordrhein-Westfalen hat bereits begonnen. Wie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mitteilte, sprossen die ersten Spargelstangen wegen der hohen Temperaturen im Februar und einigen warmen Tagen im März bereits seit dem vorvergangenen Wochenende. Durch den Anbau unter Folie ist eine frühere Ernte möglich. Deshalb sei in den vergangenen Jahren deutlich weniger Spargel aus Südeuropa und Peru importiert worden. Die langen Transportwege von Importware verschlechterten die Qualität des Spargels und führten zu hohen CO2-Belastungen, betonte die Kammer. Nach ihren Angaben bauen in Nordrhein-Westfalen etwa 360 landwirtschaftliche Betriebe auf rund 4 000 ha das Gemüse an; das entspreche etwa einem Fünftel des gesamten deutschen Spargelareals. Damit liege das Bundesland nach Niedersachsen und Brandenburg auf Platz drei. Im vergangenen Jahr hätten die nordrhein-westfälischen Spargelbauern 18 000 t geerntet. Zu den Hauptanbauregionen zählten am Niederrhein Walbeck und Brüggen sowie der Raum Bornheim bei Bonn. Die Haupternte finde von Mitte April bis Ende Juni statt, so die Kammer. In Nordrhein-Westfalen würden etwa 70 % des Spargels über Marktstände, Fachgeschäfte und in Hofläden verkauft.