31.08.2020

Stärkenfinder

Nun hatte ich also ein Datum, an dem die Entscheidung fallen sollte, und damit doch eigentlich ausreichend Zeit, eine Antwort auf die Frage „Hofübernahme: Ja oder Nein?“ finden zu können. Wenn man aber so wie ich gleichzeitig auch noch ein Studium über die Bühne bringen, weiterhin die Eltern daheim unterstützen und natürlich auch noch etwas Freizeit haben möchte, bleibt nicht mehr allzu viel Zeit übrig. Also suchte ich bei Yvonne, der Leiterin des Seminars, in welchem es im Herbst 2017 „klick“ gemacht hatte, Unterstützung. Dass sie keinen Bezug zur Landwirtschaft hatte, macht mir nichts aus – ganz im Gegenteil: Eher sah ich darin eine Chance, mich als mögliche Nachfolgerin, ganz losgelöst von der Landwirtschaft, betrachten zu können. Aber keine Angst, liebe Leser: Jetzt, nach drei Jahren Entscheidungsweg, bin ich mehr als davon überzeugt, dass die Landwirtschaft das Herz des Genholter Hofes ist und auch zukünftig bleiben soll. Yvonne empfahl mir dann in einem gemeinsamen Gespräch das Buch „Entdecken Sie Ihre Stärken“ von Marcus Buckingham. Darin ist neben vielen Tipps zur Führung auch ein Stärkenfinder enthalten. Mit diesem Finder kristallisieren sich laut Buckingham die fünf persönlichen Stärken heraus, indem man gedanklich 180 verschiedene Situationen durchläuft und sich für jeweils eine der vorgeschlagenen Verhaltensweisen entscheidet. Zugegeben, es mag sich nach „neumodischem Kram“ anhören, haben doch schließlich genügend Hofnachfolger den Hof erfolgreich in die nächste Generation geführt, ohne vorher einen Test über die eigenen Stärken zu machen. Mir aber hat er doch eine gewisse Sicherheit gegeben und mich ermutigt, mit meinen Stärken, wie Disziplin und Fokus, den (gedanklichen) Weg in Richtung Hofübernahme weiterzugehen.

Christina Ingenrieth


Anzeige

 

 

Helfer: Landwirte packen in den betroffenen Gebieten mit an, waren oft mit die Ersten vor Ort.

Schäden: Laut der Vereinigte Hagelversicherung VVaG liegt die geschädigte Fläche bei 6.400 ha, die geschädigte Versicherungssumme wird auf 24.000.000 € geschätzt.

 

 

 

Aus Fehlern wird man klug

Jedem unterläuft mal ein Fehler, aber niemand redet gerne darüber. Aber so ärgerlich Fehler sind, so hilfreich können sie auch sein – wenn man bereit ist, aus ihnen zu lernen. Damit steckt in ihnen auch für landwirtschaftliche Betriebe ein großes Potenzial für Verbesserungen. Haben Sie Interesse Ihr Fehlerverhalten einmal näher zu beleuchten? Oder möchten Sie mithelfen, ein möglichst komplettes Bild der Lage zu erstellen? Dann nehmen Sie anonym an der Online-Umfrage teil:

https://ww3.unipark.de/uc/na-mist-gebaut/

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 25 Minuten und ist auch auf dem Smartphone oder Tablet möglich. Es gibt keine „richtigen“ oder „falschen“ Antworten! Bei Rückfragen können Sie sich gerne direkt an Anika Bolten wenden: anika.bolten@remove-this.uni-kassel.de.

 

Service

Das Landfrauentelefon

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish