25.03.2020

Volksinitiative Artenvielfalt verschoben

Foto: Marilena Kipp

Aufgrund der Corona-Pandemie und der notwendigen massiven Einschränkungen im öffentlichen Leben wird die für das Frühjahr angekündigte „Volksinitiative Artenvielfalt“ verschoben. Das teilten die drei NRW-Naturschutzverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt (LNU) und Naturschutzbund Deutschland (NABU) heute mit. Als Begründung führen die Initiatoren an, dass Infostände, Veranstaltungen und Unterschriftensammlungen aufgrund auf dem persönlichen Kontakt basieren. Die können aber aufgrund der wegen der Corona-Krise angeordneten Kontakteinschränkungen nicht durchgeführt werden. An den Herausforderungen, vor denen Nordrhein-Westfalen als dichtbesiedeltes Bundesland in Sachen Natur- und Artenschutz stehe, habe  sich nach Aussagen der Verbände durch die Coronavirus-Pandemie nichts geändert. Die 'Volksinitiative ArtenvielfaltNRW' sei dringend notwendig, „damit wir die miserable Lage für die Biologische Vielfalt in unserem Bundesland deutlich verbessern können“, sagte der BUND-Landesvorsitzende Holger Sticht. Dazu sei zwingend ein politischer Kurswechsel in vielen Politikfeldern erforderlich, der „angesichts der anhaltenden Untätigkeit der Landesregierung in diesem Themenfeld nur durch ´Druck von außen´ gelingen“ würde, heißt es in ein Pressemitteilung.


 

 

 

 

Die LZ Rheinland ist Medienpartner für die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Wir laden unsere Leser und Besucher unserer Website ein, sich den Internetauftritt unter www.kamp-lintfort2020.de anzuschauen. Dort finden Sie auch die Informationen rund um die Veranstaltungen auf dem Forum Landwirtschaft des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV). Hier gibt es „Landwirtschaft für jeden Geschmack“.

 

Service

Quicklinks

Das Landfrauentelefon

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish