10.10.2020

Zusammenarbeit im Trinkwasserschutz

Foto: Sabine Hannemann

Landwirtschaft und Wasserwirtschaft arbeiten am Niederrhein Hand in Hand. Ziel ist die gesicherte Trinkwasserversorgung der Bevölkerung sowie die Existenzsicherung der landwirtschaftlichen Betriebe. Wie diese Kooperation funktioniert und welche Aufgaben sie hat, erfuhren die Gäste am „Forum Landwirtschaft“ des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) auf der Landesgartenschau Kamp-Lintfort (Laga). Zu Besuch kam Sascha Merz mit seinem Kollegen Ole Langenbach vom Wasserverbund Niederrhein. Dass die lokalen Haushalte mit Wasser aus den Gebieten Ginderich und Binsheim über die Stadtwerke Kamp-Lintfort versorgt werden, war für manchen Gast eher unbekannt. „Mit unserem Stand stellen wir unsere Arbeit vor“, sagte Wasserberater Andre Krohn von der Landwirtschaftskammer NRW. Im Zentrum der Kooperation stehen der regelmäßige Austausch zu Fragen des Wasserschutzes und mögliche Fördermaßnahmen. Von einer vorausschauenden Kooperation sprach daher Sascha Merz. Digitale Büroarbeit sei heute aus den Betrieben nicht mehr wegzudenken, habe aber ihre Tücken, wie bei der Online-Datenerfassung in der Nährstoffdokumentation. „Als Agrarbürodienstleisterin kann ich gezielt unterstützen, um Fehlerquellen zu vermeiden“, so Monique Aengenendt von der Landwirtschaftskammer, Kreisstelle Kleve-Wesel.

Sabine Hannemann


 

 

 

 

Die LZ Rheinland ist Medienpartner für die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Wir laden unsere Leser und Besucher unserer Website ein, sich den Internetauftritt unter www.kamp-lintfort2020.de anzuschauen. Dort finden Sie auch die Informationen rund um die Veranstaltungen auf dem Forum Landwirtschaft des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV). Hier gibt es „Landwirtschaft für jeden Geschmack“.

 

Service

Quicklinks

Das Landfrauentelefon

All Hentai games https://dtsmusic.top/ Foot Fetish