07.02.2024

Warme Mahlzeit für Pferde

Foto: Peggy Morell

Besonders in den Wintermonaten greifen viele Pferdebesitzer gerne zu Mash. Der warme Brei wird von den Vierbeinern in der Regel auch mit Vergnügen geschlabbert. Warum er aber nicht für jedes Pferd uneingeschränkt empfehlenswert ist, erklären Sven und Peggy Morell.

Mash werden einige positive Wirkungen zugeschrieben: Es soll den Appetit anregen, die Verdauung in Schwung bringen, die Darmwand vor Reizen schützen, den Fellwechsel unterstützen sowie das Fell zum Glänzen bringen. Dabei ist Mash nicht gleich Mash. Von traditionell bis getreidefrei, mit Kräutern und vielem mehr – das Angebot ist riesig.

Mehr in LZ 06-2024 ab S. 43