Hof und Feld

Hof und Feld

11 - Die Aussaatstärke gezielt einstellen

2017 zeichnete sich für den Maisanbau in NRW durch Kälte in der Auflaufphase, Trockenheit während der Jugendentwicklung und Lager infolge der frühen Herbststürme aus. Dennoch konnte Mais regelmäßig ... [weiter]
Hof und Feld

10 -

Wie beeinflusst die neue Düngeverordnung den Kartoffelanbau? Dazu hat sich Peter Lövenich, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Gedanken gemacht. Worauf Sie in Zukunft verstärkt achten müssen, ... [weiter]
Hof und Feld

09 - Was gibt es Neues für die Spritze?

Wie jedes Mal im Frühjahr nach der Agritechnica stellt sich für den Landwirt die Frage, was sich aus den ganzen Neuheiten in seinem Betrieb einsetzen lässt. Harald Kramer, Landwirtschaftskammer ... [weiter]
Gemüse, Hof und Feld

Aus der Industrie: Johan De Saegher ist neuer CEO der Belchim Crop Protection

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass seit dem 9. Februar 2018 Herr Johan De Saegher (53) die operative Führung der Belchim Crop Protection als CEO übernommen hat. Dies war der Wunsch ... [weiter]
Hof und Feld

08 - Schädlinge bekämpfen, wenn es nötig ist

Je nach Zeitpunkt und Intensität des Auftretens der Rapsschädlinge sollten die zur Verfügung stehenden Insektizide unter Berücksichtigung des Bienenschutzes und nur bei Überschreitung der ... [weiter]
Hof und Feld

07 - Winterraps: Ohne Konkurrenz am Start?

Letzte Gräser und Kräuter im Winterraps können noch bis Ende Februar bekämpft werden. Danach sollten die Temperaturen zwei Wochen lang nicht über 5 °C ansteigen. Was weiterhin zu beachten ist, ... Der Einsatz von propyzamidhaltigen Produkten zur Ungrasbekämpfung ist wichtig, um einer Resistenzentwicklung der Ungräser entgegenzuwirken. Erfolgversprechend sind Einsätze, wenn die Ungräser noch ... [weiter]
Hof und Feld

06 - Was tun gegen Unkraut in Getreide?

Wie sehen Ihre Getreidebestände aus? Sind Unkräuter zu sehen, die sich von der Herbstbehandlung nicht beeindrucken ließen, oder gibt es frisch aufgelaufene Konkurrenz? Günter Klingenhagen, ... Aktuell liegen die Wirkungsgrade durch die Herbstbehandlungen auf Ackerfuchsschwanzstandorten zwischen 80 und 100 %. Auf mittleren Böden mit geringem Druck lässt sich derzeit kein Ackerfuchsschwanz ... [weiter]